Fortbildung: Alles unter einen Hut?

Offene Hilfen im Spannungsfeld zwischen Klienten, Mitarbeitenden und Sozialraum

Sind die professionellen Mitarbeitenden der Offenen Hilfen die neuen Sozialraum-Helden? Denn die Bedeutung sozialräumlicher Handlungsansätze für die Soziale Arbeit wächst.

Es geht immer mehr darum, in Zusammenarbeit mit den Klient/innen, deren Lebenssituation einzuschätzen, den persönlichen Willen und Problemlagen zu erkennen und in den individuellen Hilfearrangements sowohl Selbsthilfepoteniale der Klient/innen zu aktivieren als auch Vernetzungsprozesse im Gemeinwesen zu unterstützen. Andere Mitarbeitende gilt es in diesen Prozessen auch noch zu berücksichtigen.

Wie ist das alles unter einen Hut zu bringen? Was bedeuten diese Anforderungen für die eigene Arbeitspraxis? Wie kann vermieden werden, sich dabei im Einzelkämpfertum zu verlieren? Dieses Seminar soll Mitarbeitende der Offenen Hilfen dabei unterstützen, Klarheit für die individuelle Arbeitssituation und die eigene Rolle zu schaffen und hilfreiche Methoden und Strategien erfolgreichen sozialraumorientierten Arbeitens kennenzulernen.

INHALTE

  • Ressourcenorientiertes Zusammenarbeiten in Teams
  • Grundlagenverständnis für erfolgreiche Kooperationen und Netzwerke im Sozialraum
  • Das Seminar ist praxisnah ausgerichtet und lädt ein zu konstruktiver Einzel- und Gruppenarbeit

Jetzt anmelden

Seite drucken

Kategorie:

  • Menschen mit Behinderung

Datum:

09.–10.10.2018

Zeit:

09:00–16:30

Ort:

DiaLog Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Straße 23, 91564 Neuendettelsau

Zielgruppen:

  • Mitarbeitende aus Dienste für Menschen mit Behinderung
  • Fachkräfte aus Dienste für Menschen mit Behinderung

Leitung:

Cornelia Lotter, Dozentin DiaLog

Gastdozent:

Stefan Burkhardt, Dipl. Pädagoge

Kosten:

€ 310,00

Veranstalter

DiaLog Internationale Akademie

Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau
Tel:09874/8-2672 oder 8-3654