Fortbildung: Humor beginnt, wo der Spaß aufhört

Die Arbeit mit Bildern, Methaphern und Rollenspielen in Sozial- und Gesundheitsberufen

Viele Probleme im Miteinander sind Kommunikationsprobleme. Aber wie schaffe ich es, dass der Betreffende versteht, was ich sage (und meine)? Oftmals hilft es sich in die Rolle des Anderen hinein zu versetzen. Eine alte Indianerweisheit sagt: „Urteile nie über einen Menschen in dessen Mokassins Du nicht zwei Monde gelaufen bist“. Mit psychodramatischen Techniken wie Rollentausch, Arbeit mit dem leeren Stuhl, der dritten Position, dem inneren Team oder dem Zauberladen kann man diffuse Situationen konkretisieren und „klari“fizieren. Oft ist es hilfreich mit Bildern, Geschichten, sprachlichen Metaphern oder konkreten Beispielen zu kommunizieren. Hier ein paar Beispiele aus dem Bereich der Spruchweisheiten, mit denen man gut Situationen verdeutlichen und konkretisieren kann: „ Ein Lehrer kann seinen Schüler zur Quelle führen, aber trinken muss er selbst“. „Wer über seinen Schatten springen kann, steht im Licht“. „Des Teufels liebstes Möbelstück ist die lange Bank“. „Je genauer Du planst, umso härter trifft Dich der Zufall“. Im Seminar wird mit Bildern, Visualisierungen, Materialien (Bilder, Figuren, Karten), Aufstellungen, Rollenspielen, Phantasien, Symbolen und Geschichten gearbeitet, um diffuse Situationen deutlich zu machen und zu konkretisieren.

Jetzt anmelden

Seite drucken

Kategorie:

  • Kinder und Jugendliche

Datum:

17.07.2018

Zeit:

09:00–16:30

Ort:

DiaLog Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Straße 23, 91564 Neuendettelsau

Zielgruppen:

  • Lehrer/innen

Leitung:

Sigrid Schlecht-Reichert, Dozentin DiaLog

Gastdozent:

Werner Gross, Dipl.-Psychologe, Psychologisches Forum Offenbach (PFO)

Kosten:

€ 155,00

Veranstalter

DiaLog Internationale Akademie

Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau
Tel:09874/8-2672 oder 8-3654