Fortbildung: Ergonomisches Arbeiten im Pflegealltag

Bewegen aus und außerhalb des Bettes

Laut Expertenstandard: Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege ist „Mobilität in vielen Lebensbereichen eine grundlegende Voraussetzung für Selbstständigkeit und autonome Lebensführung, für soziale Teilhabe, Lebensqualität und subjektives Wohlbefinden“. Der Alltag bedeutet aber auch für Mitarbeiter in der Pflege eine enorme Belastung für die Lendenwirbelsäule. Doch wie funktioniert Bewegung und wie können wir die Bewegungsübergänge gemeinsam mit unseren Bewohnern/Patienten aktiv gestalten und trotzdem unseren Rücken schonen? Wie funktioniert ergonomisches Arbeiten in der Pflege?

INHALTE

  • Positionswechsel vom Liegen zum Sitzen
  • Positionswechsel vom Sitzen zum Stehen
  • Transfer vom Bett in den Stuhl
  • Begleitetes Gehen
  • Handling „kleine Hilfsmittel“ mit Schwerpunkt ergonomisches Arbeiten

Jetzt anmelden

Seite drucken

Kursnr.: 3450

Kategorie:

  • Menschen im Alter
  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Menschen mit Behinderung

Datum:

21.09.2017

Zeit:

09:00–16:30

Ort:

DiaLog Neuendettelsau, Selma-Haffner-Heim
Neuendettelsau

Zielgruppen:

  • Mitarbeitende aus der Pflege

Leitung:

Jessica Gerstmeier-Nehmer, Dozentin DiaLog

Gastdozent:

Bernd Kordter, Gesundheits- und Krankenpfleger, Weiterbildung Pflege, Schwerpunkt: aktivierende therapeutische Pflege nach dem Bobath-Konzept, Public Health in Nursing, Qualitätsberater im Gesundheitswesen

Kosten:

€ 150,00

Zusätzliche Informationen:

8 Punkte Registrierung beruflich Pflegender

Veranstalter

DiaLog Internationale Akademie

Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau
Tel:09874/8-2672 oder 8-3654